Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/ehrlichehrich

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ein wunderschöner Tag

Heute ist mal wieder ein wunderschöner Tag, wo ich es genießen kann, dass ich meinem alten Leben den Rücken gekehrt habe. Ich bin frei und kann hingehen wo immer ich hin will!

Es wohl die beste Entscheidung meines Lebens mich von all dem los zu reißen, was mich in dieser verklemmten biederen Welt gefangen hielt! Ich rede davon meinen Job zu kündigen und mir einen Wohnwagen zu kaufen! Ja als Bankangestellter hatte ich es nicht leicht. Jeden morgen das gleiche Schema, duschen, rasieren, Anzug anziehen und mit blitzblanken Schuhen an meinem Arbeitsplatz an zu tanzen. Dieser Schlips hat mir mein lebenlang den Atem genommen! Aber jetzt lebe ich endlich in Frieden, kann das tun, was ich schon immer wollte. Ich kann mich meiner Muse widmen und malen, malen, malen so viel ich will! Aufstehen und zu Bett gehen, wann immer ich will! Ich kann anziehen, was ich will! Bunt oder uni, egal wie zusammenpassen oder nicht. Ich kann mich rund um wohlfühlen und mein Leben selbst in die Hand nehmen ohne dass jemand anderes die Zügel in der Hand hält.

Ach liebe Leser falls ihr euch auch nach dem Duft der Freiheit sehnt, kann ich euch nur einen Wohnwagen empfehlen! Falls ihr dann Probleme mit euren Vermietern oder Eigentümern habt, dann hätte ich da auch noch eine gute Seite zu diesem Thema.

Ich werde jetzt erstmal zum Bach runterlaufen und mir den wunderschönen Anblick des Tages zu Gemüte führen. Das tiefe blau des Himmels und das kräftige grün der Wiesen. Habt ihr eigentlich mal gesehen wie viele verschiedene Grüntöne Pflanzen haben? Wunderschön! Vielleicht male ich auch ein Bild davon. Mal schauen. Das steht mir ja heute alles frei!

Also dann vielleicht bis später.

24.9.12 11:47


Werbung


Berlin

Ich habe mich heute morgen kurzerhand entschlossen nach Berlin zu fahren. Seit dem ich mein Leben geändert habe, male ich noch viel leidenschaftlicher und intensiver. Und um mich noch mehr inspirieren zu lassen als ich schon bin, wollte ich mir die meisterhaften Kunststücke meiner Vorgänger zu Gemüte führen.

Ich hab mir vorgenommen in die Nationalgalerie zu gehen, es gibt wohl eine alte und eine neue. Da bin ich ja mal gespannt. Das gibt es Meisterwerke aller bedeutenden Persönlichkeiten wie Monet, Manet, Picasso, van Gogh, einer meiner liebsten Künstler. Mit dem Pointillismus beeindruckenden Bilder gezaubert. Ach am allerliebsten mag ich seine Sonnenblumen, die müsste ja eigentlich jeder kennen, aber er hat so viele sommerliche Bilder gemalt. Ganz besonders gefällt es mir, dass er immer warme Farben benutzt! Wenn man sich die Bilder anschaut, dann fühlt es sich an wie ein mollig warme Decke, die einen in kalten Tagen im Winter Sonne spendet.

Und Picasso wie er mit simpler Geometrie Kunstgeschichte geschrieben hat. Einfach Gesichter aus Dreiecken und Vierecken zu zeichnen. Da war damals bestimmt skandalös. Wenn ich da an meine Lebensgeschichte denke, könnte man fast meinen, dass ich das Potential hätte in hundert Jahren auch mal Kunstgeschichte zu schreiben. Was würden da bloß meine lieben Bänkersfreunde denken.

Wo waren wir stehen geblieben? Alte und neue Nationalgalerie. Und in die Dali-Ausstellung möchte ich auch noch. Viele kennen ja leider nur seine surrealistischen Bilder mit den zerlaufenen Uhren, aber er hat auch viele andere Sachen gemacht. Die kennt nur leider keiner.

Ich bin auf jeden Fall sehr aufgeregt!

In gut hundertdreißig Kilometern bin ich in Berlin und dann werd ich mir ganz langsam und gemütlich die Stadt anschauen. Jetzt mit meinem Wohnwagen bin ich ja schließlich flexibel!

Also vielleicht sieht man sich ja in Berlin.

Ganz liebe Grüße

Euer Helge Ehrich

17.9.12 09:58


Hallo meine lieben Leser

Ich habe leider etwas länger nichts von mir hören lassen, das tut mir sehr leid. Ich habe die letzten Wochen damit zugebracht neue Städte zu erkunden. Ich hoffe ihr könnt mir alle verzeihen! Aber um das alles wieder gut zu machen, habe ich jetzt jede Menge Geschichten von meiner Entdeckungsreise, die ich euch alle nach und nach erzählen werde.

Also nachdem ich in Berlin alles durchgeforstet habe, hat es mich direkt ans Meer verschlagen. Ich bin einfach in meinen Wohnwagen eingestiegen und ab geradezu nach Norden gefahren. Irgendwann musste ich mich dann aber doch entscheiden, ob es nu die Ost- oder Nordsee wird. Ich habe mich dann doch sofort entschlossen an die Nordsee zu fahren. Da ist es nämlich viel spannender mit der Ebbe und Flut. Sofort angekommen habe ich mir was zum Überziehen geschnappt und mich direkt ans Meer gesetzt.

Ich hatte absolut keine Ahnung wo ich war, aber es war wunderschön.

Im regelmäßigen Takt das Meer hin und her tanzen zu sehen. Als es dann langsam dämmerte und der Mond zu sehen war – ach herrlich. Die Spiegelungen auf dem Wasser, der feine Sandstrand im Vordergrund. Und aus dem Nichts, man könnte meinen kurz hinter dem Horizont kam eine Gestalt hervor. Als sie näher kam, konnte ich erkenne, dass es eine Frau ist, die mit ihrem Hund spazieren ging. Ihr langes blondes Haar wehte im Wind. Ich konnte nicht anders, ich musste sie einfach ansprechen. Jetzt wo ich keinen Schlips mehr trage, fiel mir das viel leichter.

Es wurde eine lange und sehr interessante Nacht.

Das nächste Mal werde ich euch dann alles über Giesela erzählen.

Also bis zum nächsten Mal.

Liebe Grüße euer Helge

11.9.12 18:28





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung